© wernermarkus.com

Perpignan

Im Laufe der folgenden Wochen genieße ich den Rhythmus des Alltäglichen. Ich stehe auf, dusche und mache mir etwas zum Frühstück. Der Schwindel ist in all den Tagen groß. Oft frage ich mich, wie man dieses Gefühl im Körper beschreiben soll – das Gefühl, dass der Betonboden unter mir nachgibt und plötzlich zu einer Gummimatte wird.

Weiterlesen »

 Image by tookapic from Pixabay

Plasmafeld-Therapie

Ohne jegliche Angst fahre ich das erste Mal in die Innenstadt von Perpignan. Es fällt mir nicht schwer, meine Kernbotschaft ans Universum ausfindig zu machen. Seit Wochen trage ich diese Sehnsucht bereits in mir herum. Manchmal überkommt mich das Gefühl, dass es sogar zu meinem Lebenssinn gehört.

Weiterlesen »

 © wernermarkus.com

Es ist eine Heilreise …

Das Jahr nahm seinen Anfang mit einem Gefühl, weitere weibliche Kraftplätze anzufahren – meine Heilreise anzutreten. Taizé und Lourdes standen auf dem Plan. Bereits auf […]

Weiterlesen »

 Photomontage by wernermarkus.com

Wenn alles sich verändert

Was passiert, wenn sich plötzlich alle Träume in Luft auflösen und der Weg zu Zielen abgeschnitten ist, weil wir eines morgens aufwachen und feststellen, dass sich etwas Grundlegendes verändert hat.

Mit widerfuhr das, als ein Arzt mir eine chronische Bluterkrankung diagnostizierte. Das war im vergangenen Oktober und es war wie ein Faustschlag ins Gesicht. Heute erinnere ich mich daran, dass es Millionen von Menschen trifft: Diagnosen von Krebserkrankungen; Menschen, die in Unfälle verwickelt sind; Bettler, die jeden Tag um das Nötigste kämpfen; Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren und keinen Job mehr finden; Menschen, die sich auf der Abwärtsspirale auf der sozialen Leiter befinden.

Weiterlesen »