Image by tookapic from Pixabay

Plasmafeld-Therapie

Ohne jegliche Angst fahre ich das erste Mal in die Innenstadt von Perpignan. Es fällt mir nicht schwer, meine Kernbotschaft ans Universum ausfindig zu machen. Seit Wochen trage ich diese Sehnsucht bereits in mir herum. Manchmal überkommt mich das Gefühl, dass es sogar zu meinem Lebenssinn gehört.

Weiterlesen »

 © wernermarkus.com

Es ist eine Heilreise …

Das Jahr nahm seinen Anfang mit einem Gefühl, weitere weibliche Kraftplätze anzufahren – meine Heilreise anzutreten. Taizé und Lourdes standen auf dem Plan. Bereits auf […]

Weiterlesen »

 © wernermarkus.com

Zwischen Himmel und Erde

Seit dem ich in Abadiana angekommen bin fühle ich mich getragen. Hier kann ich entspannen. Jemand oder Etwas trägt. Alte Muster können abfallen. Neurotische Gedanken werden deutlicher und altes Karma löst sich. Derjenige, der ich sein werde, ist noch nicht vor Ort. Manchmal bin ich einfach zu ungeduldig und möchte mich selbst in einem neuen Zustand möglichst schnell spüren.

Weiterlesen »

 Bild von cocoparisienne auf Pixabay

An der Grenze von gesund und krank

Vor mehr als einem Jahr habe ich mich wegen eines Drehschwindels in Behandlung begeben. Inzwischen habe ich drei Diagnosen. Der Drehschwindel und die Symptome von Brustbeklemmung und Schmerzen im Herzbereich sind vor ein paar Tagen noch einmal aufgetaucht. Laut medizinischer Einschätzung handelt sich um mehrere chronische Krankheiten, die ich wohl bis an mein Lebensende mit mir herumtragen muss. Seither ist mein Leben und meine Lebensqualität sehr eingeschränkt.

Warum also Abadiania – ein Heilort in Brasilien?

Weiterlesen »

 Photomontage by wernermarkus.com

Wenn alles sich verändert

Was passiert, wenn sich plötzlich alle Träume in Luft auflösen und der Weg zu Zielen abgeschnitten ist, weil wir eines morgens aufwachen und feststellen, dass sich etwas Grundlegendes verändert hat.

Mit widerfuhr das, als ein Arzt mir eine chronische Bluterkrankung diagnostizierte. Das war im vergangenen Oktober und es war wie ein Faustschlag ins Gesicht. Heute erinnere ich mich daran, dass es Millionen von Menschen trifft: Diagnosen von Krebserkrankungen; Menschen, die in Unfälle verwickelt sind; Bettler, die jeden Tag um das Nötigste kämpfen; Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren und keinen Job mehr finden; Menschen, die sich auf der Abwärtsspirale auf der sozialen Leiter befinden.

Weiterlesen »

Gesundheit im Spiegel von gestern, heute und morgen

Das Gesundheitssystem weltweit kann nur Bestand haben, wenn ein grundlegendes Umdenken stattfindet und die Rahmenbedingungen verändert werden, von Konkurrenzdenken zwischen Pharmaindustrie, Ärzteschaft und alternativen Heilmethoden, bzw. Gesundheitsförderung zu Kooperation aller Beteiligten“, schreibt Ana Bruckner in ihrem Bericht über ein Gesundheitssystem 3.0. „Immer mehr wird erkannt, dass die „Gesundheitsbranche“ nicht FÜR die Gesundheit des Menschen hier ist, sondern GEGEN deren und FÜR den Profit .

Weiterlesen »
1 2