© wernermarkus.com

Zwischen Himmel und Erde

Seit dem ich in Abadiana angekommen bin fühle ich mich getragen. Hier kann ich entspannen. Jemand oder Etwas trägt. Alte Muster können abfallen. Neurotische Gedanken werden deutlicher und altes Karma löst sich. Derjenige, der ich sein werde, ist noch nicht vor Ort. Manchmal bin ich einfach zu ungeduldig und möchte mich selbst in einem neuen Zustand möglichst schnell spüren.

Weiterlesen »

 CC0 – wernermarkus.com, pixabay.com

Ich suche nicht – ich finde

Ich suche nicht – ich finde
Suchen – das ist Ausgehen von alten Beständen und ein
Finden-Wollen von bereits Bekanntem im Neuen.
Finden – das ist das völlig Neue!

Das Neue auch in der Bewegung. Alle Wege sind offen und was gefunden wird,
ist unbekannt. Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer!

PABLE PICASSO

Weiterlesen »