DANKE für die weitere Unterstützung

Ich bin überwältigt. Ich erinnere mich an das Telefonat mit E. im November 2018. E.sprach von Kommunikation. Ich müsse mich zeigen. Ich schrieb eine Email an meinen engsten Freundeskreis. P. startete die Crowdfunding Kampagne auf „GoFundMe“, um mir die Kosten für weitere Behandlungen in der alternativen Medizin zu ermöglichen. Das ist gerade einmal zwei Monate her.

Gerade geht es mir körperlich schlimmer denn je. Es kann der Durchbruch sein oder das Ende. Ich setze mich ein für meine Gesundheit und bin aktiv. Das Resultat ist, das ich noch mehr schlafe. Doch es fühlt sich an wie wenn etwas heilt und Gesundheit kann ich nicht machen. Immer wieder ist meine Geduld gefragt. Ich tauche ein in eine Welt feiner Energien und fühle mich energetisch in vielen Energiefeldern zu Hause. Diese Erkrankung ist das Abenteuer meines Lebens geworden und einen Helden habe ich mir anders vorgestellt. Das Wichtigste ist mein Glaube, dass es weiter geht und den bestärke ich täglich.

Eure Spenden auf GoFundMe lasse ich derzeit in weitere Behandlungen fließen. Die Chancen auf gesundheitliche Besserung stehen gut. Derzeit setze ich mich in der Sauna Temperaturen von 90°C Hitze aus. Manchmal habe ich das Gefühl, einfach umzukippen. Aber ich muss hier ein bisschen über meine Grenzen gehen. Ich mache eine intravenöse Ozon-Therapie seit letzter Woche und eine Fußreflexzonentherapie. Ich nehme homöopathische Medikamente und Naturprodukte (Karde und Pilze) ein und habe meine Ernährung umgestellt. Raffinerierter Zucker steht nicht mehr auf meinem Ernährungsplan. Alkohol ist passé. Weizenprodukte meide ich soweit wie möglich und Milch ist ebenfalls nicht mehr Bestandteil meines Alltags. Medizinisch stehe ich unter regelmäßiger Kontrolle meiner Hämatologen, im telefonischen Kontakt mit meinem Heilpraktiker und besuche immer wieder meinen Hausarzt.

Ich verspreche euch. Ich halte durch, solange ich kann! Und bitte haltet mich in euren Gebeten.

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Kerstin

Mein Lieber, das macht mich traurig das zu lesen. Ich denke an dich!