Nicht allein

Ich weiß, ihr seid da draußen.
Ich kann euch nicht sehen, aber ich weiß, dass ihr da seid.
Ihr seid von der Gesellschaft abgeschrieben.
Ihr stellt den Fall dar – das Verlierertum.

Ihr seid chronisch krank und euch selbst überlassen.

Ich hatte Symptome, ging zu Ärzten. Sie hatten Leitlinien.
Ich wurde zum chronisch Kranken erklärt und allein gelassen.

Sie haben nie wissen wollen, was mit mir wirklich los ist.
Sie haben nie die Wurzel meiner Erkrankung adressiert.
Sie haben nie das eigentliche Leid konfrontiert.

Sie würden sich um die Symptome kümmern, sagten sie.
Und der Mensch?

Wir leben das, mit dem sich andere nicht konfrontieren wollen.
Wir leben das, wovor Andere Angst haben.
Wir leben – noch.

Ich mache ein Abenteuer daraus.

Ich freue mich über Mitmenschen,
die mir von Herzen begegnen;
die mir mit ehrlichem, menschlichem Interesse zuhören,

über das Wunder des Lebens,
das auch in mir noch lebt.

Markus Werner © 2017 – aus dem Büchlein der schwarzen Momente

Netzwerke