QUOVADIS?MENSCH

zwei Filme und ein Buch
über eine Pilgerreise
ins Mensch-Sein

AKTUELLER DENN JE …

QUOVADIS?MENSCH – ist der Versuch, eine Antwort auf die weltweite Bedrohung der Menschheit durch das Corona-Virus SARS-CoV2 zu finden. Diese Krise wirft in mir die entscheidende Frage auf: Wohin bewegen wir uns als menschliche Spezies in Anbetracht der zahlreichen Herausforderungen unserer Zeit?

QUOVADIS?MENSCH – ist der Versuch, eine Antwort auf die Reaktorkatastrophe in Fukushima im Jahre 2011 zu finden. Diese Krise wirft in mir die entscheidende Frage auf: Wohin bewegen wir uns als menschliche Spezies in Anbetracht der zahlreichen Herausforderungen unserer Zeit?

QUOVADIS?MENSCH – ist der Versuch, eine Antwort auf die globale Finanzkrise zu finden, die sich 2008 ereignete, und in mir eine entscheidende Frage aufwarf: Wohin bewegen wir uns als menschliche Spezies in Anbetracht der zahlreichen Herausforderungen unserer Zeit? Die Kluft zwischen arm und reich vertieft sich. Ganze Staatsgemeinschaften gehen bankrott. Was können wir als Menschheit dagegen setzten?

AKTUELLER DENN JE …

Die Liste der Krisen in unserer Welt kann mühelos verlängert werden. Wir sehen sie täglich in unseren Nachrichten. Doch schwingen sie nicht auch ständig in unseren Herzen? Sind wir uns nicht tief Innen bewusst, dass es um das Überleben vieler Arten von Lebewesen – auch unserer eigenen Spezies – geht?

Wir stehen an einer Schwelle in ein neues Zeitalter, das andere Forderungen an unser Kollektiv stellt. Schon jetzt befinden wir uns in einem entscheidenden Wandel inbegriffen. Diesem, unserem Zeitalter wurde ein Name gegeben: das Anthropozän – das Zeitalter, in dem der Mensch die Biosphäre maßgeblich mitgestaltet. Etwas ungelenk gehen wir an diese neue Aufgabe heran. Wir brauchen neue Denkmodelle und eine neue Weltsicht, die uns angemessen in dieser Welt handeln lassen. Was bedeutet also Mensch-Sein heute? Und wie könnte man den Wandelprozess in eine nachhaltige Zukunft skizzieren, die eine Art von Co-Kreation erlaubt?

Ich hatte 2008 beschlossen, den Zeitgeist zu erforschen. Bewusst hatte ich mich von den Massenmedien abgewandt und mich auf eine innere wie äußere Reise quer durch Europa begeben. Ich habe auf die Menschen von Europa geschaut, habe gesellschaftliche Strömungen verfolgt und mich mit offenem Geist und Herzen auf das eingelassen, was mir meine Intuition als Weg aufzeigte. Ich tat meine ersten Schritte auf dem Weg eines Pilgers – eine Reise ins Unbekannte im Vertrauen auf etwas Größeres.

Ich entdeckte einen Übergang in eine neue Art des Seins. All die Krisen stellten sich mir als Herausforderungen im menschlichen Miteinander dar. In seiner Essenz wurde ich aufmerksam auf die Frage nach dem „wahren“ Menschsein hinter unseren Rollen. Das ließ sich nicht einfach erklären, sondern wollte erforscht und gespürt werden.

Ich lernte über kollektive Energiefelder und persönliche Glaubensbekenntnisse. Ich erkannte den Wandel in der Einfachheit des Alltag und in den großen Zyklen ganzer Epochen menschlicher Existenz. Ich spürte die Angst vor Übergängen in etwas Neues bei mir und in Gemeinschaften. Ich bekam Einblicke in die Macht von Visionen und nahm teil an Gruppenprozessen, die unsere Verbundenheit mit allem Lebendigen unterstrichen. Hinter all den Erfahrungen erkannte ich eine tiefere Kraft am Wirken.

Oft fühlte es sich an wie eine natürliche, fast persönliche Aufforderung oder Einladung an jeden Einzelnen von uns, Schritte zu tun in etwas Neues – möglicherweise noch nie Dagewesenes. Wir sind die Kinder eines Zeitalters, das vom Menschen geprägt wird wie nie zuvor. Globalisierung, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind seine Schlagworte.

Meine Pilgerreise in Form von zwei DVDs ist das Zeugnis eines ganz persönlichen Aufbruchs in den Zeiten des großen Wandels. Wo ist Gott? Was ist die Wissenschaft? Wie definiert man die Rolle des Menschen? Das sind meine ersten Fragen auf diesem reichhaltigen Erfahrungsweg.

Markus Werner

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments